logo

GAPF



Angewandte Psychologische Forschung
point
point
• home
point
• aero &
  assessement
point
• research &
  development
point
• service &
  training
point
• papers
point
point
• about us
   • GAPF
   • owner
point
point

GAPF

ist ein Unternehmen für psychologische Auftragsforschung.

Sie verfügt über langjährig fundierte Erfahrungen in der Abwicklung praxis- und anwendungsorientierter Forschung und in der Durchführung zielgruppenspezifischer, operationeller Maßnahmen für Industrie und Behörden.

Inhaber und wissenschaftlicher Leiter der GAPF:

Prof. Dr. phil. Dr. phil. habil. Peter Braun (Diplompsychologe).

Gegenstand des Unternehmens

ist die anwendungsbezogene psychologische Forschung und deren praktische Nutzung für Industrie und Behörden.

Sitz der GAPF:

Semmelstrasse 12 , 97070 Würzburg.

Die GAPF beschäftigt Diplompsychologen, Informatiker und Statistiker.

Bisherige Geschäftspartner der GAPF:

  • CAE Elektronik GmbH, Stolberg
  • Bundesministerium der Verteidigung, Bonn
  • Deutsche Lufthansa AG, Frankfurt
  • South African Airways, Johannesburg
  • Führungsstab der Luftwaffe der Deutschen Bundeswehr FüL 1, Bonn, Köln
  • Universität Würzburg, Zentrum für Verkehrswissenschaften am Institut für Psychologie, Lehrstuhl III
  • Universität Johannesburg, Medizinische Fakultät, Abteilung für Onkologie
  • Nationale Luchtvaart School (NLS), Maastricht/Amsterdam
  • China Southern Airlines, Guangzhou
  • InterCockpit, Deutsche Lufthansa, Frankfurt
  • SKM Aviation, Sprockhövel
  • Aegean Airlines, Athen
  • Freebird Airlines, Istanbul
  • Jet Stream Aviation Academy, Athen

Erfahrungen und Projekte der GAPF

I. Entwicklung und Evaluation von psychologischen Tests

  • Entwicklung und Evaluation psychometrischer Tests (Papier-Bleistift) zur Erfassung von Langzeitkonzentration
  • Entwicklung und Evaluation eines psychometrischen Tests (Papier-Bleistift) zur Erfassung von Organisations- und Managementkompetenz
  • Entwicklung und Evaluation eines psychometrischen Tests (Papier-Bleistift) zur Erfassung von Problemlösekompetenz
  • Entwicklung und Evaluation eines multidimensionalen Beurteilungsverfahrens (Assessment Center) zur Auslese von Führungskräften und zur Analyse von Mitarbeiterpotentialen für Führungspositionen.

II. Entwicklung und Evaluation von Konzepten und Instrumenten zur Pilotenselektion

  • Entwicklung und Evaluation von simulationsgestützten Systemen zur Beurteilung von pilotenspezifischen operationellen Fähigkeiten (Psychomotorik, Aufmerksamkeitsorganisation, Multitasking, dynamische räumliche Fähigkeiten, Merkfähigkeit, Informationsverarbeitungsstrategien, Problemlösung) von Bewerbern für den Pilotenberuf (fixed wing) bei der Deutschen Luftwaffe, beim Deutschen Heer, und bei Bewerbern für den Pilotenberuf im zivilen Bereich (NLS, South African Airways, China Southern Airlines (Group))
  • Operationelle Auslese von Bewerbern für den Pilotenberuf (ab initio) für InterCockpit (Deutsche Lufthansa)
  • Operationelle Auslese von Ab Initio-Bewerbern und ATPL-Inhabern für Type Rating, für Aegean Airlines (Athen), Freebird Airlines (Istanbul)

III. Anforderungs- und Belastungsanalysen; Studie zur Flugsicherheit

  • Durchführung einer psychologischen Anforderungsanalyse an allen Arbeitsplätzen der militärischen Flugsicherung, in Zusammenarbeit mit der Schule für Flugsicherung in Kaufbeuren, dem Fliegerhorst Memmingen und den überregionalen Flugsicherungssektoren in Karlsruhe, Düsseldorf und EUROCONTROL in Maastricht, in den Jahren 1992 bis 1994
  • Wissenschaftliche Betreuung einer Studie zur Flugsicherheit aus der Sicht von Piloten, unter Einbeziehung der Interaktion zwischen Cockpit, Cabin Crew, Bodenpersonal und ATC, in Zusammenarbeit mit der Deutschen Lufthansa AG, Frankfurt, in den Jahren 1997 bis 1999
  • Planung und Durchführung einer Studie zur Erfassung der beruflichen Anforderungen und Belastungen an allen Arbeitsplätzen in militärischen Luftfahrzeugen der Deutschen Bundeswehr, im Auftrag des Führungsstabes der Deutschen Luftwaffe, FüL 1, von 1998-1999

IV. Verhaltenstrainings im Bereich der Gesundheitsprävention

  • Abbau von psycho-sozialen Belastungen und Stress (im Rahmen von öffentlichen Programmen zur Gesundheitsprävention)
  • Lern- und Leistungsstörungen (Studenten, Lehrer)
  • Angstbewältigung (Prüfungsangst bei Studenten)

V. Verhaltenstrainings im Bereich der Arbeits- und Organisationspsychologie

  • Kommunikation (Chefs und Kommandeure der Deutschen Luftwaffe; Mitarbeiter von Ministerialbehörden; Psychologische Berater für Auslandseinsätze der UNO; Diplompsychologen)
  • Arbeitsplanung und Arbeitsorganisation (Studenten; Lehrer)
  • Auftragsdelegation (Offiziere der Deutschen Luftwaffe)
  • Personalbeurteilung (Offiziere der Deutschen Luftwaffe; Führungskräfte in Ministerialbehörden)

VI. Entwicklung, Durchführung und empirische Evaluation von Konzepten für Verhaltenstraining in Gruppen

  • "Kommunikation und Konfliktlösung in Führungsverantwortung" (Einheitsführer der Deutschen Luftwaffe und des Deutschen Heeres) von 1988-1994
  • "Die vorbeugende Auseinandersetzung mit psychosozialen Belastungen im betrieblichen Alltag (Motivatierung, Konfliktlösung, Kommunikation und Personalbeurteilung) (Kommandeure der Deutschen Luftwaffe; Führungspersonal von Bundesministerien) von 1988-1994
  • Entwicklung eines didaktischen Leitfadens für Verhaltenstraining mit Führungskräften der Bundeswehr, sowie Einarbeitung zukünftiger Trainer, in Zusammenarbeit mit der IABG, 1994
  • "Bewältigung von psychosozialen Belastungen durch Kommunikation" (Schichtleiter der militärischen Flugsicherung an der Technischen Schule der Luftwaffe 2 in Landsberg/Lech) von 1988-1992.
point
Impressum: Prof. Dr. Peter Braun; Semmelstrasse 12; D-97070 Würzburg; Tel.: +49 931 18387; Fax: +49 931 571955; e-Mail: pilot.selection@gapf.de
USt.ID: DE229450645; Sitz der GAPF: Würzburg